Willkommen auf der Website der Gemeinde Hinwil



Sprungnavigation

Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hilfsnavigation

Header

Hauptnavigation

Inhalt

  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF erstellen

Verpflichtungserklärung

Zuständige Abteilung: Abteilung Sicherheit
Zuständige Dienststelle: Einwohnerdienste

Sie möchten eine ausländische Person aus einem visumspflichtigen Land für höchstens 3 Monate als Tourist/-in in die Schweiz einladen.

Personen aus visumspflichtigen Ländern sprechen persönlich, vor der Einreise in die Schweiz, bei der für ihren Wohnort zuständigen schweizerischen Auslandvertretung vor und beantragen ein Visum. Die Auslandvertretung eröffnet nach der Antragsstellung ein entsprechendes Verfahren und übergibt der einreisewilligen Person das Formular „Verpflichtungserklärung“. Dieses Formular haben die ausländischen Gäste auszufüllen und Ihnen als Gastgeber bzw. Gastgeberin in die Schweiz weiterzuleiten. Wenn Sie bereit sind, die Garantiesumme von Fr. 30'000.00 zu übernehmen, ergänzen und unterzeichnen Sie die "Verpflichtungserklärung" und sprechen damit persönlich am Schalter der Einwohnerdienste im 1. Stock der Gemeindeverwaltung Hinwil vor, welche die Solvenzprüfung vornimmt.


Bitte bringen Sie mit:

• Verpflichtungserklärung (Formular)
• Identitätsausweis (Pass, Identitätskarte)
• aktuellen Betreibungsregisterauszug pro Garant bzw. Ehepartner
• Nachweis einer abgeschlossenen Schweizer Reiseversicherung (einschliesslich Unfall, Krankheit und Rückreise) für den ganzen Schengenraum mit einer Mindestdeckungssumme von Fr. 50‘000.00 pro Person.
• Gebühr Fr. 60.00 pro Verpflichtungserklärung (inkl. Gebühren des Migrationsamtes)

Folgende Nachweise zur Solvenzprüfung können verlangt werden:
-> Lohnabrechnungen der Garantin oder des Garanten über die letzten drei Monate
-> Bank- und/oder Postkontoauszüge laufend auf die Garantin oder den Garanten, mit Übersicht des Kontoverlaufs der letzten 30 Tage.
-> Steuerausweis aktuell und laufend auf die Garantin oder den Garanten
-> Bestätigung, dass keine Fürsorgeabhängigkeit vorliegt.

Die Garantie leistende Person muss persönlich am Schalter der Einwohnerdienste vorsprechen. Bei Ehepartner müssen beide Partner unterzeichnen. Es ist möglich, dass nur ein Ehepartner persönlich vorspricht und für den anderen Ehepartner eine schriftliche Vollmacht mit amtlichem Ausweis vorlegt.

Die Einwohnerdienste leiten dieses Formular „Verpflichtungserklärung“ an das Migrationsamt Zürich zur weiteren Bearbeitung weiter.

Die Übermittlung an die schweizerische Auslandvertretung dauert nach erfolgter Bestätigung je nach Land ca. 20 Arbeitstage, danach können die ausländischen Gäste unter Angabe der ORBIS-Nr. (gemäss Verpflichtungserklärung oben) auf der Vertretung nachfragen, ob das Visum erteilt wird.

Die Schweizer Auslandvertretung entscheidet schliesslich über die Erteilung oder die Formlose Verweigerungdes beantragten Visums.

Die finanziellen Mittel der Garantie leistender Person müssen ausreichend sein, um die Garantieverpflichtung jederzeit erfüllen zu können. Dabei werden die Einkommens- und Vermögensverhältnisse, Schulden (insbesondere öffentlich-rechtlicher Natur) und Steuerverhältnisse berücksichtigt. Der Abschluss einer entsprechenden Reise-Versicherung ist nicht zuletzt zum Schutze der Garanten notwendig. Auch bei guten finanziellen Verhältnissen, kann z.Bsp. eine notfallmässige Hospitalisation eines ausländischen Gastes zu finanziellen Problemen führen.

Schweizerische Vertretung im Ausland
Vertretung- und Reisehinweise

Preis: Fr. 60.00


zur Übersicht

Footer