Kopfzeile

Privater Gestaltungsplan Hertlihaus; Festsetzung und Genehmigung

9. Juli 2021

Die Gemeindeversammlung Hinwil hat mit Beschluss vom 9. Dezember 2020 die Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung festgesetzt. Die Baudirektion des Kantons Zürich hat am 2. Juli 2021 verfügt (ARE 21-0175): Der private Gestaltungsplan "Hertlihaus", welchem die Gemeindeversammlung Hinwil mit Beschluss vom 9. Dezember 2020 zugestimmt hat, wird genehmigt.

Ferner hat die Baudirektion mit Verfügung Nr. 0197 vom 15. Juni 2021, gestützt auf § 15 der Verordnung über den Hochwasserschutz und die Wasserbaupolizei (HWSchV) vom 14. Oktober 1992 (LS 724.112) den Gewässerraum am linken Seitenarm des Mülibachs, öffentliches Gewässer Nr. 16.1, im Geltungsbereich des privaten Gestaltungsplans "Hertlihaus" festgelegt.

Dauer der Planauflage: 30 Tage vom Datum der Ausschreibung an (bis 8. August 2021).

Angaben zur Auflage

Die Akten liegen vom 9. Juli 2021 bis 8. August 2021 während der ordentlichen Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung Hinwil, Abteilung Bau und Planung, Gemeindehausstrasse 2, 8340 Hinwil, zur Einsicht auf.

Ergänzende rechtliche Hinweise

Gegen den Festsetzungsbeschluss der Gemeindeversammlung sowie den Genehmigungsentscheid der Baudirektion kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs beim Baurekursgericht erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit wie möglich beizulegen. Rekursentscheide des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.

Gegen die Festlegung des Gewässerraums kann innert 30 Tagen, vom Datum der Veröffentlichung an gerechnet, beim Baurekursgericht, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die in dreifacher Ausführung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen. Materielle und formelle Entscheide der Rekursinstanz sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.

Hinwil, 9. Juli 2021

Abteilung Bau und Planung

Zugehörige Objekte

Name
Privater_Gestaltungsplan_Hertlihaus_Festsetzung_und_Genehmigung.pdf Download 0 Privater_Gestaltungsplan_Hertlihaus_Festsetzung_und_Genehmigung.pdf